Bezahlbarer Wohnraum und sozialer Wohnungsbau sind wichtig für eine soziale Stadt. Wohnungsbauoffensive fortsetzen – Mehr Anreize für Wohnungsneubau, mehr Barrierefreiheit, mehr Mieterschutz: Das sind nur einige Stichwörter, die in der Diskussion über Hamburgs Stadtentwicklungspolitik eine Rolle spielen.
Am Dienstag, den 6. Januar, um 18.00 Uhr in der Taverne Zorbas, Heidrehmen 23, in unmittelbarer Nähe zum S-Bahnhof Iserbrook, diskutieren auf Einladung der SPDBürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok:
 Klaus Wicher (Vorsitzender des Sozialverband SoVD, Landesverband Hamburg)  Jan Quast (Mitglied der Hamburgischen Bürgerschaft, haushaltspolitischer Sprecher der SPD-Bürgerschaftsfraktion und Stadtentwicklungsexperte)
Die Moderation übernimmt Anne Krischok. Sie ist Altonas einzige SPDBürgerschaftsabgeordnete im Stadtentwicklungsausschuss. Dort hat sie sich nicht nur für die Interessen Ihres Wahlkreises eingesetzt, sondern auch etliche Initiativen im Wohnungsbau und Mieterschutz mitangeschoben.
Alle Interessierten sind herzlich eingeladen, sich an dieser Diskussion zu beteiligen. Der Eintritt ist kostenfrei; eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Getränke wird gesorgt.

Hier finden Sie die Pressemitteilung   PDF-Format.