Der SPD-Fraktionsvorsitzende tourt am 18. Juli durch den Wahlkreis der Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok und Frank Schmitt

Auch in diesem Jahr besucht Andreas Dressel, Vorsitzender der SPDBürgerschaftsfraktion, den Wahlkreis 4, dem Wahlkreis der beiden direkt gewählten Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok und Frank Schmitt. „Wir haben versprochen, unsere Politik im engen Dialog mit der Stadt zu entwickeln“, so Andreas Dressel. „Deshalb werde ich auch in diesen Sommerferien alle 17 Hamburger Wahlkreise besuchen.“ Anne Krischok und Frank Schmitt werden ihren Fraktionsvorsitzenden an zwei interessante Orte führen.

Das Besuchsprogramm beginnt um 14 Uhr beim SV Lurup in der Flurstraße 7. Der Vereinsvorstand um Werner Oldag wird Andreas Dressel die Sportanlagen zeigen, über die Renovierung der Tennisanlage informieren sowie über die Verlegung der Bahnengolfanlage und das erfolgreiche Programm „Kids in die Clubs“. Frank Schmitt, der selber in Lurup lebt, hebt hervor: „Ein Thema wird sicherlich auch die geplante Verlagerung des Stadions von der Flurstraße zum Vorhornweg. Auf dem freiwerdenden Gelände soll die Stadtteilschule Lurup erweitert werden.“

Ab 16.30 Uhr ist ein umweltpolitischer Rundgang durch Baurs Park in Blankenese geplant. Unter dem Motto „Grünes Hamburg – Unsere Parkanlagen an der Elbe“ referiert Michael Runge, Vorsitzender des Vereins Grüne Metropole Hamburg, über die Situation der Parkanlagen, dargestellt am Beispiel Baurspark. Anne Krischok, SPD-Politikerin aus den Elbvororten und Vorsitzende des Umweltausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft: „Bei dem Rundgang wollen wir zeigen, welchen Schatz wir mit unseren Parkanlagen in den Elbvororten haben. Diese prägen auch Hamburgs Bild als Grüne Metropole. Damit diese historischen Schätze erhalten bleiben, erfordert die Grünpflege besondere Anstrengungen. Insofern ist das Privatengagement vor Ort besonders zu schätzen. Frank Schmitt und ich haben uns deshalb gerne dafür eingesetzt, dass die Bürgerschaft in diesem Jahr dem Verein Grüne Metropole Hamburg zusätzliche Mittel für ein Wegeleitsystem am Elbwanderweg zur Verfügung stellt.“ Treffpunkt für diesen Besuchsabschnitt ist der Eingang des Baurspark, direkt neben dem Katharinenhof (Mühlenberger Weg 33/35).

Beide Termine sind öffentlich. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an den Rundgängen und Diskussionen zu beteiligen, Ihre Wünsche an die Politik zu formulieren oder eigene Vorschläge zu unterbreiten. Es werden bei beiden Terminen auch Abgeordnete der SPD-Bezirksversammlung Altona anwesend sein.

Hier finden Sie die Pressemitteilung im PDF-Format.