Das Bürgerhaus Bornheide soll zusätzliche 105 000 Euro für noch nicht fertiggestellte Baumaßnahmen bekommen. Dafür hatten sich die Abgeordneten Filiz Demirel (Grüne), Anne Krischok und Frank Schmitt (beide SPD) eingesetzt. In einer gemeinsamen Initiative haben sie jetzt die Finanzierung auf den Weg gebracht. Diese wurde im Haushaltsausschuss am 29. September beraten und beschlossen.

Für den größten Teil – 65 000 Euro – wird ein Vordach gebaut. Damit könnte das Bürgercafé einen eigenen Außenbereich einrichten. 20 000 Euro fließen in neue Wandfliesen für die Sanitäranlagen. Weitere 20 000 Euro sind für die Verbesserung der Außenbeleuchtung vorgesehen.

Filiz Demirel, Sprecherin für Integration der Grünen Bürgerschaftsfraktion und Wahlkreisabgeordnete im Wahlkreis 4, sagt dazu: „Wir Grüne hatten in der letzten Legislatur in der Bürgerschaft einen Finanzierungsantrag zur Umsetzung der nicht fertiggestellten Baumaßnahmen im Bürgerhaus Bornheide gestellt. Diesen Antrag haben wir nun in der Koalition konkretisiert und im Haushaltsausschuss Mittel in Höhe von 105 000 Euro für die Maßnahmen beschlossen. Als Wahlkreisabgeordnete ist es für mich wichtig, die Einrichtungen in meinem Wahlkreis im Blick zu haben. Ich freue mich, dass das Bürgerhaus mit diesem Finanzierungszuschuss für das Vordach, das Beleuchtungskonzept und die Sanierung der Sanitäranlagen endlich sein Angebot vervollständigen kann und ein attraktiver Treffpunkt bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit sein kann. Osdorf verdient das!“

„Es wäre sehr bedauerlich, wenn hier beispielsweise im Winter Angebote aufgrund fehlender Beleuchtung entfallen müssten“, so die SPD-Wahlkreisabgeordnete Anne Krischok, Mitglied im Stadtentwicklungsausschuss: „Denn mit der Einrichtung des neuen Bürgerhauses haben sich vielfältige Beratungs- und Bildungsangebote entwickelt. 18 soziale Einrichtungen und Träger haben unter diesem Dach eine neue Heimat gefunden.“

Frank Schmitt, der auch Sprecher seiner Fraktion für die Bezirke ist, freut sich über diese mögliche Weiterentwicklung: „Die Bezirksversammlung hat bereits mit ihren Verfügungsmitteln für zahlreiche Verbesserungen gesorgt. Ich freue mich, dass nun auch die Bürgerschaft einen Beitrag leisten kann. Das Bürgerhaus hat sich zu einem wichtigen Treffpunkt im Stadtteil entwickelt. Eine so erfolgreiche Stadtteilarbeit, wie sie im Bürgerhaus entstanden ist, unterstützen wir mit großer Freude.“

Pressemitteilung von Anne Krischok, Frank Schmitt (beide SPD) und Filiz Demirel (Grüne) vom 24.09.2015

Für Rückfragen Jörg Zimmermann Büroleiter / pers. Referent Abgeordnetenbüro Anne Krischok
Dockenhudener Straße 19
22587 Hamburg
040 – 83 01 84 00
eMail: info@anne-krischok.de

Bianca Kappelhoff Persönliche Referentin von Frank Schmitt, MdHB SPD-Abgeordnetenbüro Frank Schmitt
Luruper Hauptstraße 274
22547 Hamburg
Tel: 040 / 87 600 466, Fax: 040 / 87 600 467
E-Mail: abgeordnetenbuero@frank-schmitt.info