Anne Krischok (SPD): In den Sommerferien beginnen die Bauarbeiten

Schon im Jahr 2012 erklärte die Deutsche Bahn, dass sie 2013 mit dem Bau eines neuen Fahrstuhls zum Bahnsteig 1 des S-Bahnhof Blankenese beginnen wollte. Nun geht es aber voran: Voraussichtlich im Sommer werden die Bauarbeiten beginnen und die Bahn rechnet mit einer Inbetriebnahme noch in diesem Jahr. Die Deutsche Bahn erklärte auf Nachfragen der SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok, dass die in den Sommerferien angemeldete Sperrpause für das Gleis 1 in Blankenese dafür genutzt wird, um grundlegende Vorbereitungen für den Aufzug zu treffen und ggf. auch mindestens Teile schon zu errichten. Zudem geht sie davon aus, dass der Aufzug in diesem Jahr noch fertig wird.
Warum verzögerten sich aber die Arbeiten so sehr? Die Deutsche Bahn erklärte auf Nachfrage der SPD-Bürgerschaftsabgeordneten Anne Krischok, dass die Gesamt-Bauzeit mit allen Bahnsteigerneuerungen in jedem Fall wie geplant bis 2015 fertig sein wird. Im vergangenen Jahre scheiterten die Bauarbeiten schlicht daran, dass mit keinem Bauunternehmen eine entsprechende Vereinbarung geschlossen werden konnte. „Diese haben durch den steigenden Wohnungsbau und die Ausweitung der Straßensanierungsarbeiten gut gefüllte Auftragsbücher“ weiß die SPD-Politikerin. „Darüber hinaus ist das Bauwerk nicht einfach: Der Fahrstuhl muss einen Sicherheitsabstand zu den Bahngleisen einhalten – und die Statik des gesamten Bahnübergangs muss bei Bauarbeiten natürlich auch im Auge behalten werden. Daher gestaltete sich dies Projekt doch schwieriger, als dies zu Anfang alle gedacht hatten“.
Die entsprechende Sperrung des Gleis 1 wird wegen der entsprechenden Bauarbeiten in den Sommerferien zwischen dem 28.07. und dem 04.08.2014 durchgeführt. „Dies macht Sinn, damit diese Arbeiten mit möglichst wenig Beeinträchtigungen für die Menschen durchgeführt werden können“.

Hier finden sie Pressemitteilung im PDF-Format