Am Freitag, den 23. März gibt Hamburgs Umweltsenatorin Jutta Blankau den Startschuss für die 15. Frühjahrsputzaktion. Bis zum 1. April legen sich dann hoffentlich wieder zigtausende Hamburger Putzteufel ins Zeug, um die Grünflächen, Parks und Spielplätze ihrer Stadt auf Hochglanz zu polieren, Müll einzusammeln und somit für uns alle wieder zu verschönern. Auch bei uns im Hamburger Westen passiert viel: Am 24.3. veranstaltet der Sülldorf-Iserbrooker Unternehmerbund eine Putzaktion in ganz Sülldorf und trifft sich mit Interessierten am Bäckerplatz; weiterhin beteiligen sich zahlreiche Kitas, Schulen und auch Eigentümergesellschaften in den Projekttagen an diesem Event.

Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok ist Vorsitzende im Umweltausschusses der Hamburgischen Bürgerschaft und ermuntert zum Mitmachen: „Wer Lust hat, selbst aktiv zu werden, kann mit anderen großen und kleinen Putzwilligen ein Aufräumteam bilden und sich online auf www.hamburg-raeumt-auf.de oder per Telefon unter der Nummer 2576 – 2573 anmelden: Man kann auch sich im Internet schlau machen, wo und wann im eigenen Stadtteil bereits entsprechende Aktionen lauen werden“. Bis heute haben sich bereits mehr als 15.000 bei der Stadtreinigung angemeldet.
Zum Hintergrund:
Die Aktion „Hamburg räumt auf“ and im ergangenen Jahr mit ber 50.000 Helferinnen und Helfer in 850 Initiativen statt und wird maßgeblich von der Hamburger Stadtreinigung organisiert. Im vergangenen Jahr wurden bei dieser Aktion immerhin 274 Tonnen eingesammelt. Die Hamburger Stadtreinigung stellt für alle Interessierten Handschuhe und Abfallsäcke zur Verfügung und übernimmt die Entsorgung aller gesammelten Abfälle.

Hier finden Sie die Pressemitteilung im PDF-Format.