Anne Krischok und Frank Schmitt: „Die Gespräche mit den Bürgerinnen und Bürgern sind uns wichtig und geben gute Impulse für unsere politische Arbeit.“

Gut besucht war der sommerliche Spaziergang durch den Loki-Schmidt-Garten, zu dem die beiden SPD-Bürgerschaftsabgeordneten für den Hamburger Westen, Anne Krischok und Frank Schmitt, eingeladen hatten. „Wir haben uns ein neues Format ausgedacht, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen. Wir freuen uns, dass unserer Einladung viele gefolgt sind. Bei strahlendem Sonnenschein hatten wir alle viel Vergnügen“, sagen die beiden Mitglieder der Hamburgischen Bürgerschaft.

Nach der Begrüßung führten die beiden Abgeordneten Anne Krischok und Frank Schmitt durch den Botanischen Garten und konnten interessante Fakten und Hintergrundinformationen berichten. Anschließend hatten die Gäste bei Kaffee und Kuchen die Möglichkeit, sich mit den Politikern auszutauschen. Besonders viele Fragen gab es zu den Themen Verkehr und Wohnen. Diskutiert wurde auch darüber, ob Grünerhalt sowie Wohnungsbau Gegensätze sind und wie es zukünftig mit dem Kraftwerk in Wedel weitergeht. „Wir werden zum Thema Fernwärme am 2. Oktober 2019 mit dem Finanzsenator Dr. Andreas Dressel und dem Umweltsenator Jens Kerstan bei einer öffentlichen Veranstaltungen informieren und diese umfassende Thematik mit unseren Gästen diskutieren“, kündigen die beiden Wahlkreisabgeordneten bereits jetzt eine ihrer nächsten gemeinsamen Veranstaltungen an.

Die beiden Politiker freuten sich über die angeregte Diskussion und nahmen die geäußerten Ideen gerne auf. Sie planen in den kommenden Wochen noch weitere Veranstaltungen, um mit den Bürgerinnen und Bürgern ihres Wahlkreises ins Gespräch zu kommen. Bürgerdialoge finden am Mittwoch, 18. September in Iserbrook, am Donnerstag, 19. September in Rissen und am Donnerstag, 26. September in Sülldorf jeweils um 18.30 Uhr statt. Außerdem bestehen an Info-Ständen weitere Gesprächsmöglichkeiten am Samstag, 14. September in Blankenese und am Samstag, 21. September in Großflottbek, jeweils zwischen 10 und 12 Uhr.

Anne Krischok und Frank Schmitt abschließend: „Politik im direkten Dialog mit den Menschen ist uns wichtig. Das ist eine gute Gelegenheit, mit den Menschen vor Ort ins Gespräch zu kommen und ihre Anliegen, Anregungen und Sorgen aufzunehmen und in unsere politische Arbeit einfließen zu lassen. Deshalb machen wir regelmäßig in jedem Stadtteil unseres Wahlkreises ein Dialogangebot.“