Anne Krischok (SPD): Großartige Möglichkeit, Politik direkt zu erfahren! Ich kann es nur empfehlen.

Alle Jahre wieder führt die Hamburgische Bürgerschaft das Planspiel „Jugend im Parlament“, durch. 121 Jugendliche zwischen 15 und 21 Jahren können dabei im Hamburger Rathaus vom 19. bis 23. September 2011 hautnah erleben, wie komplex Politik sein kann und dass man sich politische Mehrheiten erarbeiten muss. Unter den jugendlichen Abgeordneten sind Schülerinnen und Schüler aus Schulen des gesamten Stadtgebiets sowie Auszubildende: Sie wählen ihr Präsidium, bilden Ausschüsse und setzen ihre eigenen Schwerpunkte für fünf Tage „Jugend im Parlament“. Experten aus Behörden und dem realen Parlament werden herangezogen, um am Ende eine Resolution an die Bürgerschaft zu übergeben.

Die SPD-Bürgerschaftsabgeordnete Anne Krischok möchte interessierte Jugendliche aus dem Hamburger Westen zur Bewerbung ermutigen: „Man lernt Politik kennen, erabeitet politische Inhalte zu Themen, die nicht vorgegeben werden – und Gesprächsrunden mit der Bürgerschaftspräsidentin und dem Ersten Bürgermeister runden die Einblicke in die Hamburger Politik ab“. Eine Bewerbung ist übrigens ganz einfach: „Einfach unter veranstaltungen@hamburgische-buergerschaft.de anmelden“ rät die SPD-Politikerin – ansonsten kann man sich auf der Homepage der Hamburgischen Bürgerschaft (www.hamburgische-burgerschaft.de) unter der Rubrik „Politik zum Mitmachen“ auch zu dieser Veranstaltung informieren.

Hier finden Sie die Pressemitteilung im PDF-Format.